MBCL - Mitgefühl & Achtsamkeit

Mindfulness Based Compassionate Living

 

MBCL ist ein achtsamkeitsbasiertes Mitgefühlstraining in Form eines 8-wöchigen Kurses, der die Entwicklung und die Erfahrung von Mitgefühl und damit die psychische und physische Gesundheit fördert. Es ist eine wunderbare Fortführung von MBSR oder MBCT, mit der die Grundlagen der Achtsamkeit vertieft werden können.

MBCL unterstützt die Teilnehmenden darin, eine freundliche und mitfühlende Haltung sich selbst und anderen gegenüber zu entwickeln.

 

Spezielle Übungen helfen zentrale Aspekte emotionalen Wohlbefindens, wie beispielsweise Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selbst und anderen zu erfahren.

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Selbstmitgefühl einhergeht mit: 

  • einer lindernden Wirkung auf die Folgen von negativen Ereignissen
  • mehr persönlicher Initiative und einer größeren Fähigkeit, mit Schwierigkeiten umzugehen sowie Verantwortung für die eigenen Handlungen zu übernehmen (selbst wenn diese negativen Folgen haben)
  • weniger Angst, Fehler zu machen und weniger Angst vor Zurückweisung
  • Stärkung von Selbstachtung und Sympathie für die eigenen Mängel
  • besserer Selbstfürsorge und gesünderer Ernährung
  • Steigerung von emotionaler Intelligenz und wirksamerer Emotionsregulation durch freundlichen statt feindseligen Umgangs mit Emotionen
  • mehr positiven Emotionen, Weisheit, Lebensglück und Optimismus
  • ein Mehr an sozialer Verbundenheit

Ein Schwerpunkt von MBCL ist die Förderung eines mitfühlenden Umgangs mit schwierigen Gefühlen und herausfordernden Lebenssituationen. Daher kann MBCL besonders für Menschen unterstützend sein, die z.B. mit Depressionen, Ängsten, Burnout, chronischen Schmerzen, Krankheit, traumatischen Erfahrungen oder ganz einfach mit viel Stress leben.


 

Parallel zu den Übungen werden im Kurs hilfreiche theoretische Grundlagen des Mitgefühlstrainings vermittelt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Qualität von Mitgefühl im Alltag verankern kann.

 

Das MBCL-Mitgefühlstraining richtet sich an Menschen, die bereits in einem MBSR-, MBCT- Kurs (oder auf andere Weise) Erfahrung mit der Achtsamkeitspraxis gesammelt haben.

  

 

Die ersten Ansätze einer Haltung von Freundlichkeit und Selbstmitgefühl werden schon im MBSR-Achtsamkeitstraining entwickelt. Darauf aufbauend bietet das MBCL-Mitgefühlstraining spezielle Übungen an, mit deren Hilfe diese „Herzensseite“ von Achtsamkeit weiter gestärkt werden kann.

 

 

MBSR bei Stress, Burnout, Depression, Grübelkarussell, Panik, Angst, Schlafstörungen

 

 „Warum ist es für uns so selbstverständlich, 

mit den Menschen, die uns wichtig sind, mitfühlend und fürsorglich zu sein,

aber so schwer, mit uns selbst genauso umzugehen?

 

Unsere Kultur lehrt uns, Selbstkritik zu nutzen,

um uns selbst zu motivieren,

und Selbstwertgefühl zu entwickeln,

indem wir uns mit anderen vergleichen.

 

Wir müssen die grundlegende Fähigkeit,

uns selbst zu bestärken und zu unterstützen,

wieder neu erlernen.“    Kristin Neff

 

   

MBCL wurde von dem Psychiater Dr. med. Erik van den Brink und dem Achtsamkeits- und MBSR-Lehrer Frits Koster aus den Niederlanden entwickelt. Sie wurden u.a. inspiriert von der Arbeit von Christopher Germer, Kristin Neff und Paul Gilbert (den Pionieren der westlichen Mitgefühlspraxis und deren Anwendung im Gesundheitswesen), des Neurowissenschaftlers und Achtsamkeitslehrers Rick Hanson, der Arbeit der amerikanischen Psychologin und Wissenschaftlerin Dr. Barbara Fredrickson sowie der Arbeit der Meditationslehrerin Tara Brach.

 

 

Der MBCL-Kurs – umfasst:

  • 8 Termine zu je 2,5 Stunden 
  • Vertiefungstag 6 h in Präsenz / 4 h online
  • Arbeitsheft sowie mp3 - Aufnahmen der Übungsanleitungen 

Kurskosten: 360 €

 

Anmeldung: Weitere Infos: Tel.: 06887 / 9122631 oder per Kontaktformular