Warum Achtsamkeit?

Im Mittelpunkt der Achtsamkeitskurse steht die Entwicklung und Kultivierung der Achtsamkeit, d. h. der Fähigkeit, mit der Erfahrung des gegenwärtigen Moments in Kontakt zu sein und zu bleiben, ohne sich in Gedanken, Bewertungen, Sorgen oder Ängsten zu verlieren.

Wir üben uns darin, aufmerksam mit unseren Gedanken, Gefühlen und unserem Körper umzugehen.

 

Achtsamkeitstraining ist für alle Menschen, die:

  • Wege suchen, mit Belastungen im Beruf und Alltag besser umzugehen,
  • Stress und Hektik entgegenwirken und ihrem Leben eine neue Qualität geben wollen 
  • an körperlicher, geistiger Erschöpfung, Schmerzen oder anderen Erkrankungen leiden 
  • sich häufig in Grübeleien oder auch leidvollen Erinnerungen verstricken
  • aufgrund der vielfältigen Anforderungen spüren, dass etwas Wichtiges verloren geht: der Kontakt zu sich selbst –  zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen.

Mit dem Achtsamkeitstraining gewinnen wir ein tieferes Verständnis für uns selbst und zunehmend mehr Einsicht in unsere gewohnheitsmäßigen Reaktionsweisen, vor allem auch im Umgang mit unseren Schwierigkeiten.

Stress im Alltag und Herausforderungen durch Krankheit, Verlust oder andere schmerzhafte Erfahrungen sind ein unvermeidbarer Teil unseres Lebens.

Die Praxis der Achtsamkeit befähigt uns jedoch, innere Ruhe, Akzeptanz und Klarheit zu finden – auch angesichts seelischem oder körperlichem Leiden und trotz schwieriger Lebensumstände. Sie führt zu einer umfassenderen Sichtweise, die uns neue, sinnvolle und  kreative Handlungsmöglichkeiten eröffnen kann.