MBCT - Achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie

MBSR bei Stress, Burnout, Depression, Grübelkarussell, Panik, Angst, Schlafstörungen

Das MBCT - Training

ist ein achtwöchiges Gruppenprogramm, das sich als wirksame Methode bei Depressionen, Burnout, Angstzuständen und diversen anderen psychischen Problemen erwiesen hat. 

 

MBCT ist ein Therapie - Programm für Menschen,

  • die bereits einmal oder öfters depressive Episoden hatten, akut aber nicht in einer schweren Depression sind
  • die ihr Rückfallrisiko senken und eine Methode erlernen möchten, die ihnen hilft, ein bewussteres, sinnerfülltes und glückliches Leben zu führen
  • die bereit sind, dafür Lebensgewohnheiten zu ändern
  • die bisher keine Psychotherapie gemacht haben und nach einer geeigneten Selbsthilfemethode suchen
  • zu mehr echter Gelassenheit, innerer Ruhe, Lebensqualität und wohlwollendem Mitgefühl sich und anderen gegenüber gelangen möchten.

MBCT wurde ursprünglich für Menschen mit depressiven Erkrankungen entwickelt, hat sich aber auch für den Umgang mit Ängsten, Zwängen, chronischen Schmerzen und zur Unterstützung bei Krebserkrankungen, Essstörungen oder Stress als sehr hilfreich erwiesen.

 

Darüber hinaus stärkt das MBCT – Training auch alle gesunden Menschen darin, im Leben tatsächlich anwesend zu sein und nicht in Gedankenschleifen und Grübeleien hängen zu bleiben. Studien haben gezeigt, dass MBCT gerade bei Führungskräften und auch bei Berufsgruppen des Sozial- und Gesundheitsbereichs, in denen Berufsstress und Burnout verstärkt auftreten, positive Wirkungen erzielt.

 

Im MBCT Programm geht es darum Achtsamkeit aus theoretischer Sicht als auch durch eigene Erfahrung zu verstehen. Das Praktizieren von Achtsamkeitsübungen über die Dauer des Trainings ist daher ein wesentlicher Aspekt um die Wirkung von Achtsamkeit kennenzulernen.

 

MBCT wurde direkt aus dem MBSR – Programm von Jon Kabat-Zinn abgeleitet und bezieht Ansätze und Übungen aus der kognitiven Verhaltenstherapie ein. Es wurde in England und Kanada entwickelt von Mark Williams (Universität Bangor, Universität Oxford), John Teasdale (Universität Cambridge) und Zindal Segal (Universität Toronto) als Rückfallprävention für Menschen mit wiederkehrenden Depressionen. Die Forschung hat gezeigt, dass MBCT das Risiko einer weiteren klinischen Depression bei Menschen, die bereits mehrere depressive Phasen durchgemacht haben, halbieren kann.

 

 

Achtsamkeitspraxis ist nicht für jeden Menschen geeignet und möglicherweise ist sie in ihrer aktuellen Lebensphase nicht das Richtige. In einem persönlichen Vorgespräch klären wir gemeinsam ob eine Teilnahme am MBCT – Gruppenprogramm für Sie hilfreich sein kann.